Praxis für Körper & Psyche     Petra E. Zimmermann
logo
Home
Körper
Energie
Kontakt und Anfahrt
Datenschutz
Impressum
English

Der körperorientierte Ansatz geht davon aus, dass die Erfahrung des Lebens sich vom Körper ausgehend gestaltet. Seine Wahrnehmungen werden interpretiert und durch diesen Filter hindurch sehen und erleben wir die Welt. 

 

Körperorientierte Psychotherapie 

Körperorientierte Psychotherapie basiert auf der Interaktion von Körper und Psyche. Wobei Psyche hier beides bedeutet: Seele und Geist.

Wenn wir aufwachsen gehen wir durch Phasen der Entwicklung die beides sind, körperlich und psychisch. Wir lernen innere und äussere Haltungen, die eine Antwort sind auf Erfahrungen die wir in dieser Zeit machen. Diese inneren und äusseren Haltungen beeinflussen und spiegeln sich gegenseitig. Auf diese Art formen die Ergebnisse vergangener Erfahrungen die Zukunft des Erlebens.

Sprache reflektiert diesen Zusammenhang zwischen Körpererleben und Gefühlen: z.B. Zu-wendung, Ab-neigung, unter-drücken, über-sehen, Zurück-haltung, hoch-erfreut, nieder-geschlagen etc.

Körperorientierte Psychotherapie ist eine Gesprächstherapie, die ihrem Wesen nach aktiv und beziehungsorientiert ist. Sie findet in einem face-to-face Rahmen statt. Eine Sitzung dauert 60 Minuten und kann je nach Bedarf 1-2 mal pro Woche stattfinden.

 

Körperorientierte Traumatherapie - Somatic Experiencing (SE)® nach Peter Levine

"Traumasymptome werden nicht durch das äußere Ereignis verursacht. Sie entstehen, wenn überschüssige Energie nach dem traumatischen Erlebnis nicht aus dem Körper entladen wird. Diese Energie bleibt im Nervensystem gebunden und kann auf Körper und Geist verheerende Auswirkungen haben." (Peter Levine)

Basierend auf der Methode des "Somatic Experiencing" (SE) von Peter Levine, werden die Selbstregulationskräfte des Nervensystems aktiviert um eine Entladung von überschüssiger Energie zu erlauben und Entspannung wieder herzustellen. Die Beziehung zwischen Körper und Psyche wird neu verhandelt indem notwendige Überlebensreflexe wie der Kampf-, Flucht- und Erstarrungsreflex untersucht und integriert werden. Aus Überleben wird empfundene, stärkende, atmende Lebendigkeit.

Wirkungsvoll bei allen Arten von belastendem Stress, Burnout, Ängsten, nach Operationen, Unfällen, Überfällen, erlebten Naturkatastrophen, wiederkehrenden Alpträumen / Flashbacks und anderen Lebensereignissen bei denen die (Überlebens-) Lage ausweglos erschien.

Sitzungen dauern 60 - 90 Minuten und können je Thema und Bedarf vereinbart werden.

 

Körperorientierte Traumatherapie - NARM™ (NeuroAffectiv Relational Model) nach Dr. Larry Heller

Bindungs- und Entwicklungstraumata die bereits früh im Leben entstehen, können mit dieser sehr Ressourcen- und Achtsamkeitsorientierten Methode bearbeitet werden. Der Schwerpunkt liegt hier darauf, mit den bereits organisierten, funktionierenden Anteilen in Verbindung zu treten und von dort aus die Reregulation des Nervensystems und der damit zusammenhängenden Identitätsbildenden Ebenen zu ermöglichen.

Die fünf Grundthemen der Entwicklung sind nach Dr. Heller: Kontakt, Bedürfnisserfüllung, Vertrauen, Autonomie und Liebe/Sexualität. Werden die damit zusammenhängenden Bedürfnisse nicht erfüllt entwickelt das Kind Überlebensstrategien, die im Laufe des Lebens ihren Sinn verlieren aber dauerhaft den Kontakt zu sich selbst und auch zur Umgebung stören können.

Mehr dazu kann man in dem 2014 erschienenen Buch "Entwicklungstrauma heilen" von Dr. Laurence Heller nachlesen.

Sitzungen dauern 60 Minuten und können je Thema und Bedarf vereinbart werden.

Top
Petra E. Zimmermann  | praxis@petraEzimmermann.de - 08153 / 40 99 621